Methoden in der Heilpädagogischen Praxis

Die folgenden Methoden stehen Ihnen in der heilpädagogischen Behandlung zur Verfügung. Durch unterschiedliche Qualifikationen und Fortbildungen unserer Mitarbeiter/-innen können wir Ihnen diese Vielfalt an möglichen Behandlungsweisen bieten. Die Wahl der jeweiligen Methode richtet sich dabei nach der heilpädagogischen Diagnostik und dem individuellen Förderplan.
Zusätzlich zu den in der Heilpägagogischen Behandlung und Frühförderung eingesetzten Methoden bieten wir als korrespondierende Bereiche auch Reittherapie, Familientraining und die Therapie von Lernstörungen an.

Die Heilpädagogische Übungsbehandlung (HPÜ)

Die Heilpädagogische Übungsbehandlung (HPÜ) ist eine an der Katholischen Fachhochschule in Freiburg entwickelte Methode der Heilpädagogen Clara Maria von Oy und Alexander Sagi. Sie besteht aus einem Spannungsverhältnis von Förderung und Spiel. Das Spiel in der HPÜ ist ein gelenktes Spiel. Es gibt Hilfestellung zur Entfaltung der Persönlichkeit sowie zur Entwicklungsförderung beeinträchtigter Kinder. Auswahl der…
Weiterlesen: Die Heilpädagogische Übungsbehandlung (HPÜ)

Heilpädagogische Spieltherapie

  In der Heilpädagogischen Spieltherapie bekommt das Kind über das Spiel Gelegenheit, sich mitzuteilen und konfliktgeladene Verhaltens- und Erlebensweisen, sogenannte Verhaltensstörungen, zu bearbeiten. Im sichereren Rahmen kann es im Spiel Probleme darstellen und deren Lösungsmöglichkeit exemplarisch ausprobieren. Dabei muss es nicht mit negativen Konsequenzen im Alltag rechnen. Das Spiel allgemein hat spannungsregulierende Eigenschaften. Bei Langeweile…
Weiterlesen: Heilpädagogische Spieltherapie

Heilpädagogische Rhythmik

Die heilpädagogische Rhythmik wurde maßgeblich von dem Schweizer Musikpädagogin Emil-Jaques Dalcroze und der Rhythmiklehrerin Mimi Scheiblauer entwickelt. Sie ermöglicht auf eine ganzheitliche Förderung mit allen Sinnen mittels Musik, Bewegung und Sprache. Dabei werden über die Elemente Zeit, Raum / Klang, Kraft und Form motorische Fähigkeiten wie Geschicklichkeit, körperliche Koordination, Balance, Rhythmus- und Taktgefühl gefördert. Aber…
Weiterlesen: Heilpädagogische Rhythmik

Wahrnehmungsförderung nach sensorisch-integrativer Pädagogik

Die sensorische Integrationstherapie wurde von der amerikanischen Psychologin und Ergotherapeutin Jean Ayres entwickelt. Die sensorische Integration ist ein neurologischer Prozess bei dem über die Sinne aufgenommene Empfindungen ins Gehirn geleitet werden. Dort werden sie geordnet, um die Bedeutung zu erfassen und daraufhin sinnvoll handeln zu können. Sie ist notwendig, um den Körper gezielt und willkürlich…
Weiterlesen: Wahrnehmungsförderung nach sensorisch-integrativer Pädagogik

Kommunikationsförderung

Positive Beziehungen zu anderen Menschen zu haben ist ein Grundbedürfnis von Kindern und Erwachsenen. Die Fähigkeit, sich verbal auszudrücken und mittels Sprache in Kontakt zu anderen zu treten, ist dabei entscheidend. Oftmals sind bei Entwicklungsauffälligkeiten oder speziellen Behinderungsformen, wie beispielsweise der Trisomie 21, deutliche Kommunikationsprobleme vorhanden. In der heilpädagogischen Förderung werden in Abgrenzung zur logopädischen…
Weiterlesen: Kommunikationsförderung

Sozialkompetenztraining / Kinder-Mutmachgruppe

Zur Verbesserung der sozialen Fähigkeiten und des Selbstvertrauens bieten wir Sozialkompetenztrainings in Einzelsitzung und in Kleingruppen an. Die Gruppenförderung findet derzeit in Form der Kinder-Mutmachgruppe statt. „Die Kinder-Mut-Mach-Gruppen sind ein biblisch fundiertes Programm, das Familien mit Kindern im Alter von 4-12 Jahren hilft, sich mit den Belastungen des Lebens in der heutigen Welt auseinander zu…
Weiterlesen: Sozialkompetenztraining / Kinder-Mutmachgruppe

Konzentrationserziehung bei AD(H)S

Die Kürzel ADS und ADHS stehen für das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit bzw. ohne Hyperaktivität und umschreiben eine Störung mit folgenden Hauptsymptomen: Konzentrationsprobleme starke Bewegungsunruhe bzw. das Gegenteil: ruhige, verträumte Kinder impulsives Verhalten Sensibilität oftmals auch Lernschwächen beim Lesen und Rechnen Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit oder ohne Hyperaktivität haben aufgrund der Symptome die Schwierigkeit, sich und ihre…
Weiterlesen: Konzentrationserziehung bei AD(H)S

Motopädagogik / Psychomotorische Förderung

1955 wurde von J. E. Kiphard in seiner Arbeit mit bewegungsbeeinträchtigten und verhaltensauffälligen Kindern der Grundstein für ein neues bewegungspädagogisches Leitbild gelegt. Entgegen der damals noch weit verbreiteten funktional-mechanistischen Auffassung von Motorik wurde von ihm eine Methodik entwickelt, welche die Identität körperlich-motorischer und psychischer Prozesse zur Grundlage hatte. Das Kind und seine Bedürfnisse und Fähigkeiten…
Weiterlesen: Motopädagogik / Psychomotorische Förderung

Heilpädagogisches Klettern

„Je mehr Wahrnehmungs- und Bewegungsmuster ein Kind entwickeln kann, desto größer ist seine Handlungskompetenz – auch im Allgemeinen, also in Alltagshandlungen.“1 Vielen Entwicklungsauffälligkeiten bzw. -störungen liegen Wahrnehmungs- und Bewegungsprobleme zugrunde, so beispielsweise beim Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS / ADHS) oder den Autismusspektrumstörungen. Diese können weitreichende Verhaltensauffälligkeiten und soziale Probleme nach sich ziehen. Im Heilpädagogischen Klettern liegt der…
Weiterlesen: Heilpädagogisches Klettern

Tiergestützte Heilpädagogik

Tiergestützte Heilpädagogik mit dem Pferd – Reittherapie / Gesine Herzog Zielgruppe in der Heilpädagogik mit Pferd sind Kinder und Jugendliche mit motorischen Problemen, Störungen aus dem Autismusspektrum, psychischen Problemen / Verhaltensauffälligkeiten, geistiger Behinderung, Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, Lernsschwierigkeiten sowie Bindungsstörungen oder Traumata. Durch das vollkommen andere Setting als in den Praxisräumlichkeiten und üblicherweise in Therapiesituationen findet die Reittherapie…
Weiterlesen: Tiergestützte Heilpädagogik