Herzlich willkommen

auf der Seite der Heilpädagogischen Praxis Pusteblume in Marquartstein, Chiemgau, Landkreis Traunstein!

Wir freuen uns, dass Sie bei uns vorbeischauen und sich über unsere Arbeit informieren! In unserer ambulanten und mobilen heilpädagogischen Praxis beraten, unterstützen und begleiten wir Eltern und ihre Kinder bei unterschiedlichen Problemstellungen. Dabei wird der Blick auf vorhandene Fähigkeiten und noch schlummernde Ressourcen gelenkt, um den Weg für eine positive und befriedigende Lebensgestaltung zu ebnen.

 “ … Es geht nicht gegen den Fehler, sondern für das Fehlende!“ (P. Moor)

Die Ange­bote der Pra­xis Pus­te­blume für Eltern und Kinder

  • Früh­för­de­rung von Kin­dern bis zum Schuleintritt
  • För­de­rung von Schulkindern
  • heil­päd­ago­gi­sche Dia­gnos­tik (Ana­mnese, stan­dar­di­sierte Test­ver­fah­ren, Verhaltensbeobachtung)
  • heil­päd­ago­gi­sche Maß­nah­men in der Pra­xis, ggf. im Kindergarten oder am Pferdehof
  • je nach indi­vi­du­el­lem Bedarf Ein­zel– oder Gruppenförderung
  • beglei­tende Eltern­ge­sprä­che und Beratung
  • nach Bedarf Zusam­men­ar­beit mit ande­ren medi­zi­ni­schen und päd­ago­gi­schen Fach­kräf­ten und Institutionen
  • Eltern­kurse
  • Legasthenie- und Dyskalkulietherapie
  • Reittherapie

Welche Kinder kommen zu uns in die Praxis?

Trauriges Kind kuschelt mit TeddyDie meisten Kinder, die zu uns kommen, zeigen Entwicklungsauffälligkeiten. Dazu zählen zum Beispiel Probleme in der Wahrnehmung und ein mangelndes Körpergefühl. Viele Kinder sind tollpatschig und unaufmerksam. Manche zeigen eine hohe Bewegungsunruhe. Außerdem kommen zu uns mit sozial-emotionalen Problemen belastete Kinder, die beispielsweise eine Trennung der Eltern nur schwer verkraften oder unter Beziehungs- und Bindungsstörungen leiden. Des Weiteren haben wir Klienten, die bei den sozialen Folgen einer chronischen Erkrankung Unterstützung brauchen, wie bei Diabetes oder einer Stoffwechselerkrankung wie der Phenylalaninketunorie.

Eine große Gruppe der Kinder in unserer Praxis sind diejenigen, die nicht mehr richtig spielen können. Dadurch sind Handeln, Phantasie und Kreativität sehr eingeschränkt. Dies beeinträchtigt sowohl die allgemeine Entwicklung als auch die kindliche Persönlichkeitsentwicklung. Dies äußert sich oft in Form von Antriebsschwäche oder Gehemmtheit, manchmal aber auch durch übermäßige Unruhe. Nach außen scheint das Kind aktiv und kompetent. Jedoch bei genauerem Hinsehen kann man feststellen, dass diese Kinder Unruhe und Aktivität benützen, um ihre Defizite zu überspielen.

Eine weitere Gruppe unserer Klienten sind Kinder mit Syndromen und Störungsbildern aus der ICD-10 (Klassifikationssystem der WHO), zum Beispiel Kinder mit Trisomie-21 oder Autismusspektrumstörungen in unterschiedlichen Ausprägungen.

Ein zunehmend wachsender Bereich ist die Therapie von Lernstörungen. Legasthenie und Dyskalkulie zeigen sich meist erst im Schulalter. Oft üben die Kinder viel, haben aber trotzdem eine hohe Misserfolgsquote. Im Weiteren wirkt sich dies fast immer negativ auf das Selbstbild aus. Dadurch entstehen Leistungsängste und Minderwertigkeitsgefühle. Daher sind Kinder mit Lernstörungen oft auch noch von einer seelische Behinderung bedroht.

 

Über die heilpädagogische Praxis Pusteblume

Die heilpädagogische Praxis Pusteblume wurde im Frühjahr 2009 von Gesine Herzog gegründet. Die Praxisräumlichkeiten befinden sich in Marquartstein und in Reit im Winkl. Momentan bieten wir mobile Behandlungen in den Ortschaften Bergen, Bernau am Chiemsee, Eisenärzt, Halfing, München-Untergiesing, Rankham, Reit im Winkl, Ruhpolding, Staudach-Egerndach, Traunstein und Übersee in Zusammenarbeit mit den örtlichen Kindertagesstätten an. Für die Reittherapie haben wir außerdem Standorte in Chieming und Staudach-Egerndach.

Unser Team

Unser Team besteht derzeit aus fünf akademischen Heil-  und Sonderpädagoginnen sowie einem Sozialpädagogen. Wir alle bringen unterschiedliche fachliche Schwerpunkten, Zusatzqualifikationen und Behandlungsmethoden mit.  Für die Therapie der Lernstörungen arbeitet außerdem ein Legasthenie- und Dyskalkulie-Therapeut mit uns zusammen. Des weiteren steht uns eine Fachübungsleiterin Sportklettern vom DAV und Trainerin C Klettern als Kooperationspartnerin zur Verfügung.  Sie leitet den sportlichen Bereich der therapeutischen Klettergruppe.

Im Team pflegen wir bewusst die Vielfalt. Zwar haben wir fast alle ein Heil- oder Sozialpädagogisches Grundstudium absolviert, aber jeder hat andere Kompetenzen und Stärken. Dadurch sind wir in der Lage, ein breitgefächertes Angebot zu haben und auf die unterschiedlichsten Problemstellungen adäquat reagieren zu können. Regelmäßig treffen wir uns zum Pusteblume-Team, um uns gegenseitig zu unterstützen und von den umfangreichen Kompetenzen aller zu profitieren.

Räumlichkeiten

Die Behandlung kann im Kindergarten stattfinden, sofern dieser Räumlichkeiten zur Verfügung stellen kann. Zudem haben wir Praxisräumlichkeiten in Marquartstein und in Reit im Winkl. Diese sind mit eigenen Materialien umfangreich ausgestattet, so dass sich der Fahrtweg durchaus lohnt. Eine Anfahrtsbeschreibung finden sie hier.

Spiel- und Therapiezimmer Marquartstein

Spiel-und Therapiezimmer Reit im Winkel

 

Warum wir Praxis Pusteblume heißen

Das Bild der Pusteblume hat mir sehr gefallen. Sie hat alles, was sie braucht, um sich zu vermehren und ihren Lebenszweck zu erfüllen. Das ist bei Kindern ähnlich. Selbst die ganz Kleinen haben schon viel Potential. Was sie für’s Leben wirklich brauchen, ist meist umfangreich in der Anlage vorhanden. Aber es bedarf wie bei der Pusteblume manchmal der Hilfestellung von außen. Es braucht jemanden, der da ist und einen Anstoß gibt. Kurzfristig bis mittelfristig kommt Hilfe von außen  – wie beim Wind, der die Samenfädchen zum Fliegen bringt. Diese Position versuchen wir auszufüllen, um dann nach getaner Arbeit überflüssig zu sein. So viel Hilfe wie nötig, aber so wenig wie möglich.

Ältere Nachrichten aus der Heilpädagogischen Praxis Pusteblume